Ingenieurseismologie und Bodendynamik

Spektrale Mikrozonierungen im Kanton Waadt

Bei einem Erdbeben werden die Wellen, die sich im Boden fortbewegen, in Lockergesteinsablagerungen "gefangen". Dies hat zur Folge, dass die Amplitude und / oder Dauer der Erdbebenanregung verlängert wird im Vergleich zu der, die bei einem benachbarten Felsstandort gemessen wird.   Die beschränkte Anzahl der Baugrundklassen in der SIA 261 erlaubt es nicht, die Vielzahl der möglichen Standorteffekte genau zu berücksichtigen. Je nach Geometrie und Art der Ablagerungen kann es sich herausstellen, dass die Spektren der entsprechenden Baugrundklasse für den betrachteten Standort schlecht ... Mehr dazu